img
Bild: mischioff.com

Moderne Designerteppiche – Kunst für den Boden

Vorbei die Zeiten, in denen uns fast leere Räume mit Böden aus Beton, Marmor oder Holz empfingen – heute hat das Wohlfühlwohnen wieder einen neuen Stellenwert.

Vorbei die Zeiten, in denen uns fast leere Räume mit Böden aus Beton, Marmor oder Holz empfingen – heute hat das Wohlfühlwohnen wieder einen neuen Stellenwert. Dazu gehören auch hochwertige Designerteppiche, die jeden Wohnstil aufwerten und Räumen einen speziellen Touch verleihen. Designerteppiche begeistern nicht nur durch ihre einzigartige Gestaltung, exklusive Muster oder Ornamente, sondern auch durch mutige Farbkombinationen, die aus dem herkömmlichen Rahmen fallen.

Teppiche, die aus dem Rahmen fallen

Dazu gehören auch Fertigungsverfahren und Veredelungen, wie High- und Lowcut, nachträgliches Ein- oder Überfärben mit einer weiteren Farbvariante, gewollte Used-Looks und ein partielles Ausrasieren des Flors, so dass unterschiedliche Höhen entstehen. Diese Teppiche sind fernab des Alltäglichen und bestehen in der Regel ausschließlich aus reinen Naturmaterialien. Dass solche Teppiche in handwerklicher Arbeit von erfahrenen Knüpferinnen und Knüpfern produziert werden, muss wohl nicht extra weiter beschrieben werden. Der Preis eines solchen Designerteppichs ist dann auch dementsprechend hoch.

Bekannte Teppichdesigner sind unter anderem Jan Kath und Hossein Rezvani, die beide Exponate von besonderer Schönheit designen. Jan Kath, der junge Wilde unter den Teppichdesignern, ist heute international gefragt und rockt mit seinen völlig abgefahrenen Designs und „Teppichbehandlungen“ die Szene.

So fragte das Handelsblatt den Herrn de Knoten in der Onlineausgabe vom 23.01.2014: „Herr Kath, Sie entwerfen Teppiche, die so gar nichts mehr mit dem angestaubten Image des Orientteppichs zu tun haben. Teppiche, die nach dem Versengen mit dem Gasbrenner wie von Motten zerfressen aussehen. Oder wie übergroße Toastbrote, auch mal wie feucht geworden oder völlig verpixelt. Wie kommt ein Mann aus dem Pott dazu, das Ansehen des Orientteppichs zu retten?“ Der Deutsche Jan Kath ist in der 3. Generation im Teppichgeschäft tätig und führt heute ein millionenschweres Unternehmen.

Angesagtes Teppichdesign für ein besonderes Wohngefühl

Der Orientteppich, der früher einmal in deutschen Wohnzimmern anzutreffen war, hat heute ausgedient. Jetzt regieren die hochwertigen Designerteppiche, die Kunst für den Boden bieten. Dabei braucht heute niemand mehr auf ein bestimmtes Standardmaß zurückgreifen; die Teppiche können in verschiedenen Farbstellungen in vielen unterschiedlichen Wunschmaßen hergestellt werden. Manche Kollektionen lassen es gar zu, dass der Kunde die Wahl hat, wieviel Prozent Seide und wieviel Prozent Schurwolle sein Teppich enthalten soll.

Fantastische Teppichdesigns bietet auch das Unternehmen Mischioff aus der Schweiz. Wer sich einen ersten Eindruck über die hochwertigen Teppichkollektionen und begeisternden Designs machen möchte, geht auf Mischioff.com.

Das Programm bietet vier außergewöhnliche Teppichkollektionen und umfasst moderne, handgeknüpfte Kunstwerke mit faszinierenden Designs in allerbester Qualität. Reine Schurwolle und hochwertige Seide sind für die beiden Designer Dani und Sascha Misio die beste Grundlage für einen Teppich, an dem die Kunden jahrzehntelange Freunde haben. Die Knüpfdichten ihrer Teppiche bieten einzigartige haptische Erlebnisse für Füße und Hände. Die Kollektionen sind für anspruchsvolle Kunden gemacht, die Kunstwerke für den Boden suchen, um den eigenen Räumen ein ganz besonderes Ambiente zu verleihen.

STARTSEITE