img
cid Groß-Gerau - Im Urlaub möchte man am liebsten frei von allen Sorgen sein. Ein paar Sicherheitstipps helfen zumindest dabei, guten Gewissens los zu reisen. Ben_Kerckx / Pixabay.com / CC0

Im Urlaub sicher Surfen

Im Urlaub ist Entspannung angesagt. Das heißt aber nicht, dass Nutzer in dieser Zeit auf ihre internetfähigen Elektrogeräte wie Smartphone oder Tablet verzichten möchten. Daher ist es ratsam, sich vor der nächsten Reise über ein paar Sicherheitstipps im Klaren zu sein.


Im Urlaub ist Entspannung angesagt. Das heißt aber nicht, dass Nutzer in dieser Zeit auf ihre internetfähigen Elektrogeräte wie Smartphone oder Tablet verzichten möchten. Daher ist es ratsam, sich vor der nächsten Reise über ein paar Sicherheitstipps im Klaren zu sein. Laut einer "Auto Europe"-Umfrage im Auftrag von G Data haben 93 Prozent der Deutschen im Urlaub ihre Mobilgeräte im Gepäck. Da ist die Gefahr hoch, durch ein paar unvorsichtige Klicks wertvolle Daten an Cyberkriminelle zu verlieren.

Besonders öffentliche WLAN-Zugänge werden immer häufiger von Hackern überwacht, die Passwörter auslesen und missbrauchen, wenn sich Nutzer schnell in ihr E-Mail-Postfach oder Online-Banking einloggen. "Auf Reisen sollte eine VPN-Lösung im Einsatz sein, um den Datenverkehr eines Mobilgerätes vor neugierigen Blicken abzuschirmen", empfiehlt Tim Berghoff, G Data Sicherheitsexperte. Wichtige Transaktionen sollten aus Sicherheitsgründen nur in vertrauenswürdigen Netzwerken abgeschlossen werden.

Geräte, die mit aktueller Sicherheitssoftware ausgestattet sind, verfügen meist über einen soliden Grundschutz. Wenn das Smartphone oder Tablet also noch ungeschützt ist, hilft die Installation einer entsprechenden App vor der Abreise an den Urlaubsort. Viele Apps bieten neben den sinnvollen Sicherheitsfunktionen viele modernen Mobilgeräte (PINS und Codes) einen Zugriffschutz, sollte das Gerät gestohlen werden. Dann hat der Dieb zumindest keinen direkten Zugang auf die gespeicherten Zugangs-Daten.

Im Übrigen warnt der Experte auch davor, öffentliche Urlaubsfotos auf sozialen Medien zu veröffentlichen. Kriminelle könnten daraus schließen, welche Nutzer sich wann im Urlaub befinden, um Einbrüche zu planen.

STARTSEITE