img
wid-en Groß-Gerau - E.ON und Vonovia bauen auf Dresdens Dächern Photovoltaik-Anlagen. E.ON Energie Deutschland GmbH

Solardach-Ausbau bei E.ON und Vonovia

Viele Hausdächer bieten nicht viele Nutzungsmöglichkeiten. Eine besondere Ausnahme sind aber Photovoltaik-Anlagen. Diese Idee teilen auch der Energieversorger E.ON und das Wohnungsunternehmen Vonovia, die nun damit begonnen haben, auf den Dächern Dresdens mehr Anlagen zu installieren.


Viele Hausdächer bieten nicht viele Nutzungsmöglichkeiten. Eine besondere Ausnahme sind aber Photovoltaik-Anlagen. Diese Idee teilen auch der Energieversorger E.ON und das Wohnungsunternehmen Vonovia, die nun damit begonnen haben, auf den Dächern Dresdens mehr Anlagen zu installieren.

Insgesamt 56 Wohnblocks mit rund 2.500 Wohneinheiten erhalten neue Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt rund 2,2 Megawattpeak. Damit soll zumindest ein Teil des hohen Strombedarfs in Städten gedeckt werden. Das würde, so die Unternehmen, für 800 Haushalte reichen.

"Es freut uns, dass wir gemeinsam mit Vonovia optimal geeignete Dachflächen in einer Großstadt wie Dresden mit Photovoltaik ausstatten können, um einen Beitrag für eine saubere, nachhaltige Stromerzeugung im urbanen Raum zu leisten", sagt Robert Hienz, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland. (vm/en-wid)

STARTSEITE