img
Ein praktisches Stecksystem von oben vereinfacht das Verlegen für Verarbeiter. Foto: Birco

Rinnensystem für Regenmengen

Im Umgang mit Niederschlagswasser bietet ein Systemanbieter von Rinnensystemen, Regenwasserbehandlungsanlagen ein neues Stecksystem als ganzheitlicher Ansatz.

Im Umgang mit Niederschlagswasser bietet ein Systemanbieter von Rinnensystemen, Regenwasserbehandlungsanlagen ein neues Stecksystem als ganzheitlicher Ansatz. Die Rinne eignet sich vor allem für Fassaden, Terrassen, Dächer sowie den nicht-befahrenen Galabau-Bereich und erfüllt gleichermaßen die Ansprüche von Planern und Verarbeitern.

Das System von Birco besteht aus von oben steckbaren Elementen und vorgefertigten Winkelstücken aus verzinktem Stahl oder auf Wunsch auch aus Edelstahl. Die zugehörigen Abdeckungen sind begehbar und rasten verschiebefest im Rinnenkörper ein. Zur Auswahl stehen Gitter- und Stegroste sowie Rund- oder Quadratlochroste.

BIRCOtopline® ist in den Baubreiten 100, 130 und 160 verfügbar. Damit sind die meisten Anwendungsfälle abgedeckt. Wenn die Rinne mehr Wasser aufnehmen soll oder die Einbausituation es nicht anders zulässt, stehen zwei Bauhöhen zur Auswahl: Bauhöhe 1 mit 50 Millimetern und Bauhöhe 2 mit 75 Millimetern. Damit Verantwortliche das Rinnensystem einfacher einplanen können, sind die Rinnen als Halbmeter-, Meter- und Drei-Meter-Bauteile erhältlich. Wasser fließt nicht nur über die Abdeckungen, sondern auch über die seitliche Perforation ein. Kiesleisten im Zubehör sorgen für eine dauerhaft ordentliche Einbausituation. (Newspress.de/HS)

STARTSEITE