img
cid Groß-Gerau - Historien-Epos als interaktiver Roman: "Die Säulen der Erde" gibt es jetzt für Computer und Spielekonsole. Daedalic Entertainment

Die Säulen der Erde als interaktiver Roman für PC und Konsole

Mehr als 26 Millionen Mal wurde Ken Follett's Bestseller-Roman 'Die Säulen der Erde' bisher verkauft - jetzt bringt Daedalic Entertainment das Historien-Epos erstmalig als interaktiven Roman für PC, Mac und Konsole heraus. Das Spiel erscheint in drei Teilen. Buch 1 'Aus der Asche' ist ab sofort verfügbar, Buch 2 und 3 erscheinen im Dezember 2017 bzw. Anfang 2018.


Mehr als 26 Millionen Mal wurde Ken Follett's Bestseller-Roman "Die Säulen der Erde" bisher verkauft - jetzt bringt Daedalic Entertainment das Historien-Epos erstmalig als interaktiven Roman für PC, Mac, Linux, Playstation 4 und Xbox One heraus. Das Spiel erscheint in drei Teilen. Buch 1 "Aus der Asche" ist ab sofort verfügbar, Buch 2 und 3 erscheinen im Dezember 2017 bzw. Anfang 2018. Spieler erwerben einen Season Pass (PC: 29,99 Euro, Konsolen: 39,99 Euro, limitierte Kingsbridge Edition: 49,99 Euro), der alle Teile freischaltet.

Das Setting: Der Spieler erlebt aus der Sicht der drei Hauptcharaktere Jack, Aliena und Philip den Bau der gotischen Kathedrale von Kingsbridge im England des 12. Jahrhunderts. Das Bauwerk soll der Stadt zu neuer Größe verhelfen - politisch und auch wirtschaftlich. Doch frei nach Friedrich Schillers Motto "Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt" gibt es wie in jeder guten Geschichte natürlich auch hier "Bösewichte".

So sind die Ambitionen dem Bischof Waleran des Nachbarortes und William Hamleigh, einem rachsüchtigen Adeligen, welcher von Aliena zurückgewiesen wurde, ein Dorn im Auge. Sie wollen Kingsbridge brennen sehen. Und so entspinnt sich ein verworrenes Netz aus Eifersucht, Mord und politischem Kalkül, das den Handlungsrahmen für die spielbaren Charaktere bildet. Durch die interaktive Storyline können Ereignisse und die Schicksale der Charaktere vom Spieler entscheidend beeinflusst werden.

Das sich über Jahrzehnte spannende Epos zieht die Spieler in seinen Bann und entführt sie in eine Welt aus herzerwärmender Intimität und Menschlichkeit, schreiben die Publisher. "Wir haben versucht, so nah wie möglich an der Idee und den Gefühlen der ursprünglichen Geschichte dran zu bleiben, gleichzeitig jedoch auch die immersiven Elemente, die das interaktive Romanformat erlaubt, in das Spiel zu implementieren", sagt Matt Kempke, Autor und Game Designer des Spiels. Das Team habe den interaktiven Aspekt des Spiels genutzt, um den Spieler in die Geschichte emotional zu involvieren, ergänzt Autor und Designer Kevin Mentz. "Dadurch fühlen sich die Entscheidungen, die im Verlauf des Spiels getroffen werden, stets bedeutsam an."

STARTSEITE