img
cid Groß-Gerau - Nur vier Schritte sind dank sign-me bis zur digitalen Unterschrift nötig. Bundesdruckerei

Rechtssicher digital unterschreiben mit sign-me

Laut einer aktuellen Studie der Bundesdruckerei nutzt nur jedes sechste Unternehmen (16 Prozent) in Deutschland digitale Signaturen für seine Geschäftsprozesse. Weitere acht Prozent planen eine Einführung. Doch diese Zahlen dürften sich schnell erhöhen - denn mit der Fernsignatur sign-me bietet die Bundesdruckerei als erstes deutsches Unternehmen eine Lösung an, die alle Anforderungen der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste (eIDAS) erfüllt.


Laut einer aktuellen Studie der Bundesdruckerei nutzt nur jedes sechste Unternehmen (16 Prozent) in Deutschland digitale Signaturen für seine Geschäftsprozesse. Weitere acht Prozent planen eine Einführung. Doch diese Zahlen dürften sich schnell erhöhen - denn mit der Fernsignatur sign-me bietet die Bundesdruckerei als erstes deutsches Unternehmen eine Lösung an, die alle Anforderungen der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste (eIDAS) erfüllt.

Die digitale Signatur eignet sich für PC, Tablet und Smartphone, sie ist rechtsverbindlich und gilt im gesamten EU-Raum. Benötigt wird nur eine Internetverbindung, aber keine Software-Installation. Für die Identitätsprüfung stehen mehrere sichere Verfahren zur Verfügung. Verläuft sie erfolgreich, kann das Dokument elektronisch unterschrieben werden. Nach der Anmeldung mit Benutzername und Passwort wird die Fernsignatur durch Eingabe einer SMS-TAN ausgelöst. "Über eine Web-Schnittstelle lässt sich sign-me direkt in die Online-Angebote und in die Archiv- und Dokumentenmanagement-Software von Unternehmen und Behörden einbinden", so die Bundesdruckerei.

STARTSEITE