img
Intelligente Haustechnik sorgt für mehr Wohn- und Lebensqualität: So wird es beispielsweise möglich, den selbst erzeugten Solarstrom auch dann zu nutzen, wenn die Sonne nicht scheint. Foto: djd/MeinDach.de/EWR

Smart Home Systeme sorgen für mehr Komfort und Energieeffizienz

Technologien für das Smart Home werden immer beliebter. Und das aus vielerlei Gründen: Sie helfen dabei, Energie zu sparen, sie machen den Alltag komfortabler und sie erhöhen die persönliche Sicherheit, beispielsweise indem sie zum Einbruchschutz beitragen.

Vernetzung lautet dabei das Zauberwort, um die Systeme möglichst komfortabel und leistungsstark zu gestalten: Je enger verschiedene Komponenten der Haustechnik miteinander verzahnt sind, desto größer ist der Nutzwert für die Bewohner. Clevere Konzepte beziehen daher nahezu alle Hausbereiche bis zum Dach ein.

Wärme und Licht nach Wunsch steuern

Was heute technisch bereits möglich ist und wie sich die individuelle Wohnqualität steigern lässt, zeigt etwa der Onlineservice MeinDach.de gemeinsam mit einem seiner Partner, dem Energiedienstleister EWR aus Worms. Mit dem Starter-Paket ist es möglich, per Zwischenstecker ganz einfach alle elektrischen Geräte im Haus miteinander zu verbinden. Damit können zum Beispiel Lampen, die Kaffeemaschine oder Heizung bequem über das Tablet oder Smartphone gesteuert werden. Wer die Raumtemperatur im Haus konstant halten möchte, spart mit dem Wärme-Paket Energie, Zeit und Geld. Durch die Verbindung des Heizungsthermostats mit Fenster- und Türkontakten fährt das Thermostat automatisch die Temperatur herunter, sobald Fenster geöffnet werden. Per App kann die persönliche Wohlfühltemperatur jederzeit geändert werden. Eine Zeitsteuerung ermöglicht es zudem, nachts nach Wunsch die Temperatur abzusenken.

Selbst erzeugten Solarstrom im Smart Home nutzen

Auch bei einer geplanten Dachsanierung eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten für die Smart Home Technik. Nur ein Beispiel: Das E-Mobilität-Produkt kann man um eine Photovoltaik-Anlage und Speicherlösung etwa von Braas erweitern. Das Resultat: Der selbst erzeugte Solarstrom der neuen Photovoltaikanlage lässt sich selbst dann effizient nutzen, wenn die Sonne nicht scheint. Mehr Einblicke in die smarten Möglichkeiten erhalten Bauherren und Sanierer im Musterhauspark Worms und unter www.meinsmarthaus.de. Die Seite informiert über die smarten Technologien von morgen.

STARTSEITE