img
cid Groß-Gerau - Die neue Erweiterung für "Planet Coaster" macht aus dem Freizeitpark einen abenteuerlichen Dschungel. Frontier Developments

Planet Coaster: Darf's noch ein bisschen mehr sein?

Es gibt Spiele, da wünscht man sich, dass sie niemals enden. Beim Simulationsspiel Planet Coaster sorgen dafür immer wieder neue Erweiterungen. Manche sind kostenlos, andere kosten einige Euros. Doch für stetigen Nachschub ist gesorgt. Die neueste Erweiterung heißt 'Adventure Pack'.


Es gibt Spiele, da wünscht man sich, dass sie niemals enden. Beim Simulationsspiel Planet Coaster sorgen dafür immer wieder neue Erweiterungen. Manche sind kostenlos, andere kosten einige Euros. Doch für stetigen Nachschub ist gesorgt. Die neueste Erweiterung heißt "Adventure Pack". Darin erhält der Käufer neue Bauwerke für seinen Freizeitpark.

Drei neue Fahrgeschäfte im Abenteuer-Thema kommen hinzu. Die Loren-Achterbahn "Gold Fever" (Indiana Jones lässt grüßen), die schwimmende Attraktion "Island Adventure" und deren kleine Bruder "Land Ahoy". Damit auch genügend Flair aufkommt, gibt es neue Dekorationen wie animatronische Käfer, Nilpferde, Krokodile, Skorpione, Mumien und ja, auch Fallen für Park-Besucher. Imposante Bauwerke wie Pyramiden oder Tempelanlagen runden das Paket optisch ab, während die neue Entertainerin "Renee Feu - Königin des Urwalds" sorgt für Abenteuerlust unter den Parkbesuchern. Das Paket kostet auf Steam 10,99 Euro und setzt natürlich das Basisspiel voraus.

STARTSEITE