img
cid Groß-Gerau - Telefonieren funktioniert auch über WLAN. Doch nicht immer klappt das reibungslos. PublicDomainPictures / Pixabay.com / CC0

Telefonieren über WLAN störanfällig

Für Gespräche mit dem Handy muss kein klassisches Mobilfunknetz genutzt werden. Denn Telefonieren funktioniert auch über WLAN. Doch nicht immer klappt das reibungslos.


Für Gespräche mit dem Handy muss kein klassisches Mobilfunknetz genutzt werden. Denn Telefonieren funktioniert auch über WLAN. Doch nicht immer klappt das reibungslos. Inzwischen bieten ja alle deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber WiFi Calling an. Somit können Telefonate mit der Handynummer auch über eine WLAN-Internetverbindung geführt werden.

Vorteil hierbei ist, dass die Kunden beispielsweise auch dann erreichbar sind, wenn sie sich in einem Gebäude mit schlechtem Mobilfunkempfang aufhalten. Es gibt aber auch Nachteile, sagt Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de: "Es kann vorkommen, dass beim WiFi Calling die Verbindung abreißt oder die Tonqualität im Gespräch schlechter wird." Das passiere beispielsweise dann, wenn sich die Anwender in einem Gebäude mit mehreren Hotspots befinden und sich dann vom Versorgungsbereich des ersten Zugangspunkts entfernen.

Expertenrat: "Wer WiFi Calling verwenden möchte, sollte sich während des Gesprächs von dem WLAN-Hotspot nicht allzu weit entfernen, um ein Abreißen der Verbindung zu verhindern", sagt Weidner. Sonst sollte besser auf das klassische Telefonieren per Mobilfunknetz zurückgegriffen werden.

STARTSEITE