img
cid Groß-Gerau - Fast alle Dating-Apps schnitten bei der Überprüfung ihrer Datenschutz-Vorkehrungen schlecht ab. Pexels / Pixabay.com / CC0

Wie sicher sind Dating-Apps?

Bei welcher Dating-App gibt der Partnersuchende mehr von sich preis als nötig? Wie gehen die Portale mit dem Datenschutz um? 44 einschlägige Anbieter nahm jetzt die Stiftung Warentest in dieser Hinsicht unter die Lupe. Das Ergebnis ist für die Branche nicht gerade schmeichelhaft.


Bei welcher Dating-App gibt der Partnersuchende mehr von sich preis als nötig? Wie gehen die Portale mit dem Datenschutz um? 44 einschlägige Anbieter nahm jetzt die Stiftung Warentest in dieser Hinsicht unter die Lupe. Das Ergebnis ist für die Branche nicht gerade schmeichelhaft. Bei der Überprüfung des Datensendeverhaltens und der Datenschutzerklärungen hagelte es nämlich bei 43 der getesteten Firmen schlechte Noten. Auch alle namhaften Anbieter wie ElitePartner, Parship, Lovoo und Tinder entsprachen nicht den Vorstellungen der Stiftung Warentest. Einzige Ausnahme blieb das Portal bildkontakte.de, es wurde sowohl in der Android-, als auch iOS-Variante als "unkritisch" bewertet.

Doch Besserung ist offenbar in Sicht. bildkontakte.de-Chef Christian Kirschey geht nicht nur wegen der aktuellen Untersuchung, sondern auch wegen der im Mai 2018 in Kraft tretenden neuen Datenschutzgrundverordnung davon aus, dass sich auch der Rest der Branche stärker dem Thema Datenschutz widmen wird.

STARTSEITE