img
Neue Ordnung mit Falttür Foto: Marley

Einrichtungstrends 2018: Weniger ist mehr

Um das moderne, informationsgeladene Leben zu bewältigen, wünschen sich viele Menschen ein Zuhause, das ihnen ein ästhetisch ausgewogenes und reizarmes Umfeld bietet.

Um das moderne, informationsgeladene Leben zu bewältigen, wünschen sich viele Menschen ein Zuhause, das ihnen ein ästhetisch ausgewogenes und reizarmes Umfeld bietet. Und daher haben die Interior Designer die neue Ordnung entdeckt und verstecken den Alltag hinter Türen, in Kommoden oder im Keller.

Klarheit, Ordnung und Einfachheit lauten die Stichworte für diesen Trend, der sich perfekt mit den Falttüren von Marley umsetzen lässt. Da der Schwenkbereich für das Türblatt einer herkömmlichen Drehtür entfällt, wird viel Platz gespart. Das bedeutet mehr Stellfläche an den Wänden. Zum Beispiel für einen großen Kleiderschrank, der Ordnung schafft und dem Raum eine aufgeräumte Großzügigkeit verleiht.

Falttüren stellen in allen Einrichtungssituationen - auch bei schwierigen - eine perfekte Problemlösung dar. Ganz gleich, ob es sich um schmale, verwinkelte Durchgänge handelt, oder es darum geht, eine Raumnische optimal abzutrennen. Und dank einer großen Auswahl an Dekoren und Glaseinsätzen fügen sich die Falttüren harmonisch in das Ambiente des Raumes ein. Und weil Weiß die mit Abstand beliebteste Oberfläche für die Innentür ist, hat Marley eine breite Auswahl von Falttüren im neutralen Weiß in seinem Programm. Ungewöhnliche Raummaße sind bei den Maßfalttüren ebenfalls kein Problem. Zwischen der maximalen Breite von 5,20 Meter (zweiflügelig) und der Höhe von 2,60 Meter ist alles möglich. (Newspress.de/HS)

STARTSEITE