img
Küppersbusch Muldenlüftung. Das neue Induktions-Kochfeld mit integrierter Muldenlüftung lässt sich über Edelstahl-Drehknebel bedienen. Foto: Küppersbusch

Der Profi-Dreh beim Kochen

Köche wissen, worauf es bei den Küchengeräten ankommt.

Köche wissen, worauf es bei den Küchengeräten ankommt. Viele schwören auf Induktionskochfelder, schrecken jedoch oft vor der oftmals filigranen Bedienung durch Antippen oder Darübergleiten zurück.

Die Profis bevorzugen deshalb bei Induktionsfeldern robuste Drehknebel. Das neue Küppersbusch Induktionskochfeld hat nicht nur eine integrierte Muldenlüftung und eine besonders robuste SCHOTT CERAN® Miradur(TM) Beschichtung, es wird über hochwertige Edelstahlknebel bedient. Damit lassen sich sowohl die 13 Leistungsstufen als auch die drei vordefinierten Sonderstufen (Schmelz-, Warmhalte- und Pastastufe) steuern. Auch die Muldenlüftung mit ihren vier Leistungsstufen inklusive einer Intensivstufe lässt sich über die Drehknebel bedienen. Das neue Kochfeld aus der Profession+ Produktwelt ist ab Ende Mai 2018 verfügbar.

VarioLine Muldenlüftung jetzt auch mit Gas-Modul kombinierbar Das Baukasten-System VarioLine steht für größtmögliche Kombinierbarkeit unterschiedlicher Kochzonen. Bei dem Konzept lassen sich hochwertige Einzelmodule zu einem individuellen Koch- und Arbeitsbereich zusammenstellen. Küppersbusch baut auch hier seine Kompetenz im Bereich der Muldenlüftungen aus: Konnte die 14 cm breite Muldenlüftung VKM 1800.0 bisher nur als Modul zwischen die VarioLine Induktions- und Elektro-Kochfelder und den InduktionsWok montiert werden, bieten die Gelsenkirchener nun auch einen Gas Deflektor aus Edelstahl an, mit dem die Muldenlüftung direkt neben die Gaskochfelder GKS 3820.0 und GWS 3811.0 platziert werden kann. Das ultraflache Design aller VarioLine-Geräte ist präzise aufeinander abgestimmt. Es lässt sich mit oder ohne Rahmenprofil aus Edelstahl einbauen. Der Gas Deflektor ist ab April 2018 verfügbar. (Newspress.de/HS)

STARTSEITE