img
cid Groß-Gerau - Die Bundesdruckerei informiert in Hannover über digitale Identitäten udn Zertifikate. Bundesdruckerei

Das steckt hinter digitalen Zertifikaten

Digitale Zertifikate haben längst ihren Platz im Alltag gefunden. Ob beim Online-Banking, in sozialen Netzwerken oder bei der Anmeldung in digitalen Rathäusern: Fast überall im Internet werden sie eingesetzt. Doch was sich dahinter versteckt, wissen die wenigsten Bürger, so die Bundesdruckerei.


Digitale Zertifikate haben längst ihren Platz im Alltag gefunden. Ob beim Online-Banking, in sozialen Netzwerken oder bei der Anmeldung in digitalen Rathäusern: Fast überall im Internet werden sie eingesetzt. Doch was sich dahinter versteckt, wissen die wenigsten Bürger, so die Bundesdruckerei.

"Mit ihnen kann jede Person, jeder Server oder jedes Gerät in der digitalen Welt seine wahre Identität nachweisen", so die Experten. Allerdings kann nur jeder vierte deutsche Internetnutzer (27 Prozent) den Begriff erklären. Gut 37 Prozent von ihnen haben ihn zumindest schon mal gehört, können aber nichts damit anfangen. Jochen Felsner von der Bundesdruckerei: "Noch immer wird die Bedeutung digitaler Zertifikate in der Internet-Öffentlichkeit unterschätzt. Dabei basieren auf ihnen fast alle modernen Verfahren für sichere Authentifizierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur."

Auf der Hannover Messe (bis 27. April 2018) stellt die Bundesdruckerei eine Lösung für die sichere Maschinenkommunikation vor. Damit die Maschinen sich jederzeit eindeutig ausweisen können, erhalten sie ein digitales Zertifikat von D-TRUST, dem qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter der Bundesdruckerei. Alle Identitätsangaben sind durch kryptografische Verschlüsselungen geschützt.

STARTSEITE