img
cid Groß-Gerau - Die Risiken im Internet sind enorm - gerade bei mobilen Bankgeschäften. geralt / pixabay.com / CC0

Boom bei Banking-Trojanern

Die Zahl der Cyber-Bedrohungen nimmt rasant zu. Und ganz oben auf der Negativ-Hitliste stehen die mobilen Banking-Trojaner. Das geht aus der Auswertung von Kapersky Lab zum zweiten Quartal 2018 hervor.


Die Zahl der Cyber-Bedrohungen nimmt rasant zu. Und ganz oben auf der Negativ-Hitliste stehen die mobilen Banking-Trojaner. Das geht aus der Auswertung von Kapersky Lab zum zweiten Quartal 2018 hervor.

Die Sicherheits-Experten zählten von April bis Juni 2018 einen neuen Spitzenwert von mehr als 61.000 Installationspaketen mit bösartigen Modifikationen von mobilen Banking-Trojanern. "Das mobile Waffenarsenal der Angreifer im Banking-Bereich erreicht damit ein neues Allzeithoch", konstatiert eine Kapersky-Sprecherin. Es habe sich gegenüber dem ersten Quartal 2018 mehr als verdreifacht.

Zudem grassiert in Deutschland Banking-Malware, die sich gegen stationäre Rechner richtet. So verzeichnete Kaspersky Lab hierzulande mit 2,7 Prozent den höchsten Anteil an Nutzern weltweit, die von Banking-Malware attackiert wurden. Nach Deutschland folgen Kamerun (1,8 Prozent) und Bulgarien (1,7 Prozent).

STARTSEITE