img
cid Groß-Gerau - Virtual Reality hält immer mehr Einzug in unser Leben. pixel 2013 / pixabay.com

Virtual Reality: Neue Wirklichkeit am Arbeitsplatz

Die Digitalisierung schreitet in der Arbeitswelt rasant voran. So könnten Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in drei bis fünf Jahren in jedem zweiten Unternehmen zum Standard gehören.


Die Digitalisierung schreitet in der Arbeitswelt rasant voran. So könnten Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in drei bis fünf Jahren in jedem zweiten Unternehmen zum Standard gehören. AR steigert dabei vor allem die Produktivität, während VR die Sicherheit entscheidend erhöht. Deutschland liegt bei der Umsetzung hinter China, Frankreich und den USA. Dies zeigt die aktuelle Capgemini Studie "Augmented and Virtual Reality in Operations: A guide for investment".

Die Resonanz ist positiv: 82 Prozent der Unternehmen, die aktuell AR oder VR in ihrem Geschäftsbetrieb einführen, geben an, dass ihre Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen werden. 50 Prozent der Unternehmen, die bislang keine immersiven Technologien einsetzen, wollen sich in den nächsten drei Jahren intensiv mit ihnen befassen. Insgesamt gehen 46 Prozent beziehungsweise 38 Prozent der Befragten davon aus, dass die Technologien innerhalb von drei beziehungsweise fünf Jahren bei ihnen zum Standard werden.

Länderübergreifend wird AR am häufigsten eingesetzt, um digitale Referenzmaterialien hinzuziehen, während in Deutschland die Qualitätssicherung an erster Stelle steht. VR wird bevorzugt zur Schulung von Mitarbeitern eingesetzt. Für den Report befragt wurden mehr als 700 in AR- und VR-Projekte eingebundene Führungskräfte der Automobil-, Fertigungs- und Versorgungsbranche in Deutschland, Frankreich, USA, China, Großbritannien und Skandinavien.

STARTSEITE