img
cid Groß-Gerau - Junge Menschen wollen immer und überall mobil sein. Doch das hat seinen Preis. Free Photos / pixabay.com

Der Weg zum Spar-Tarif

Bei jungen Menschen sitzt das Geld oft nicht locker. Doch die junge Generation möchte im digitalen Zeitalter natürlich immer und überall mobil sein. Und das geht ins Geld. Doch mit speziellen Tarifen lässt sich beim Internetanschluss einiges sparen. Je nach Anbieter und Tarif beträgt das Sparpotenzial bis zu 14 Euro im Monat.


Bei jungen Menschen sitzt das Geld oft nicht locker. Doch die junge Generation möchte im digitalen Zeitalter natürlich immer und überall mobil sein. Und das geht ins Geld. Doch mit speziellen Tarifen lässt sich beim Internetanschluss einiges sparen. Je nach Anbieter und Tarif beträgt das Sparpotenzial bis zu 14 Euro im Monat. Über eine Laufzeit von zwei Jahren sind das mehr als 300 Euro.

"Internetanbieter wissen um die Finanzlage von Azubis, Schülern und Studenten und bieten ihnen deshalb spezielle DSL- und Kabeltarife mit günstigeren Konditionen", sagt Erwin Biebrich von Check24. Aber aufgepasst: Voraussetzung für die Rabatte ist ein bestimmtes Höchstalter, das je nach Anbieter zwischen 25 und 28 Jahren liegt.

Überregional können junge Leute bei der Telekom mit 7,50 Euro im Monat am meisten gegenüber einem herkömmlichen Tarif sparen, so die Experten von Check24. Das Angebot gibt es jedoch nur mit der üblichen zweijährigen Vertragslaufzeit. Bei O2 beträgt die Ersparnis bis zu 5,42 Euro monatlich, ebenfalls bei einer 24-monatigen Vertragslaufzeit.

Immerhin noch 2,46 Euro im Monat sparen junge Leute bei Vodafone Kabel Deutschland. Dazu gibt es ein je nach Tarifwahl ein kostenloses Netflix-Jahresabo für die jungen Kunden. Das höchste Sparpotenzial gegenüber einem herkömmlichen Tarif bietet der regionale Anbieter M-net. Weiterer Pluspunkt: Die Tarife haben nur einen Monat Vertragslaufzeit. Ein Anbietervergleich hilft jungen Leuten dabei, den passenden Internettarif zu finden.

STARTSEITE