img
cid Groß-Gerau - Hauptsache connected: Vor allem junge Menschen müssen immer und überall online sein. Free-Photos / pixabay.com

Das Leben in der Online-Welt

Ob im Beruf oder im Privatleben, am Arbeitsplatz oder im Urlaub: Wir sind immer und überall online. Und die Kurve zeigt weiter nach oben. So sind die deutschen Internetnutzer täglich im Schnitt 196 Minuten online, ein massives Plus von 47 Minuten im Vergleich zu 2017, wie die ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 jetzt ermittelt hat.


Ob im Beruf oder im Privatleben, am Arbeitsplatz oder im Urlaub: Wir sind immer und überall online. Und die Kurve zeigt weiter nach oben. So sind die deutschen Internetnutzer täglich im Schnitt 196 Minuten online, ein massives Plus von 47 Minuten im Vergleich zu 2017, wie die ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 jetzt ermittelt hat.

In der Altersgruppe 14 bis 29 Jahre liegt die tägliche Nutzung bei 353 Minuten (plus 79 Minuten). Von der sprunghaft steigenden Aktivität profitiert insbesondere das bewegte Bild. Video ist auch die bevorzugte Form bei der Nutzung von Medien im Netz: 32 von 82 Medien-Minuten entfallen auf das Sehen.

Größte Profiteure sind Video-Portale, vor allem YouTube: 39 Prozent klicken mindestens einmal pro Woche rein. ARD und ZDF folgern aus den Ergebnissen, mit voller Kraft ihre Mediatheken auszubauen. Das ist insbesondere mit dem Blick auf die junge Zielgruppe geboten, die für Videos vor allem US-Plattformen ansteuert. 83 Prozent nutzen wöchentlich Videoportale, 47 Prozent Facebook- und 42 Prozent Instagram-Videos.

Ähnlich sieht es im Bereich Audio aus: Fürs Hören nutzen sowohl die Jungen als auch die Gesamtbevölkerung vor allem Musik-Streming-Dienste wie Spotify und YouTube, Online-Liveradio hören nur um die 15 Prozent.

STARTSEITE