img
cid Groß-Gerau - Streaming-Dienste werden immer populärer. ADMC / pixabay.com

So streamen Sie kostenlos

Weihnachten sitzt die ganze Familie zusammen. Nach der Bescherung wird entweder Musik gehört oder wie in früheren Zeiten ein netter Film angeschaut. Wer bei den gewohnten Sendern nicht fündig wird, kann es ja mal mit Streaming probieren.


Weihnachten sitzt die ganze Familie zusammen. Nach der Bescherung wird entweder Musik gehört oder wie in früheren Zeiten ein netter Film angeschaut. Wer bei den gewohnten Sendern nicht fündig wird, kann es ja mal mit Streaming probieren. Die Auswahl im Netz ist groß. Plattformen wie Netflix oder Apple Music bieten sogar kostenlose Probe-Abos an. "Bei der Nutzung einer solchen Probe-Mitgliedschaft sollten Anwender beachten, dass durch einen fahrlässigen Umgang schnell ein kostenpflichtiges Abonnement entstehen kann", erklärt André Reinhardt vom Onlineportal teltarif.de.

Wer sich für das Angebot von Amazon entscheidet, kann mehrere Unterhaltungssparten abdecken. Der Dienst kostet 69 Euro jährlich oder 7,99 Euro monatlich, wenn das 30-tägige Probe-Abo nicht rechtzeitig gekündigt wird. Auch auf Netflix findet sich eine große Auswahl an Filmen und Serien, die 30 Tage lang gratis getestet werden kann. Danach werden - je nach Variante - zwischen 7,99 Euro und 13,99 Euro pro Monat fällig.

Wer lieber Sport als Filme schaut, für den könnte der Streaming-Dienst DAZN interessant sein. Von Fußball über Eishockey und Football bis hin zu Darts finden Sport-Fans einen guten Mix, den sie live streamen oder zeitversetzt schauen können. "Wer vergisst, vor Ablauf des kostenlosen Probe-Monats den Vertrag aufzulösen, muss etwa bei DAZN 9,99 Euro im Monat zahlen. Wie viele andere Plattformen ist der Sport-Streaming-Dienst aber monatlich kündbar", so Rheinhardt.

STARTSEITE