img
mp Groß-Gerau - Etwa drei Viertel aller werdenden Mütter verbinden ihre Schwangerschaft mit positiven Gefühlen. xusenru / pixabay.com

MamaPlus: Mehr Geld für Schwangere

In einer Schwangerschaft müssen sich Frauen um jede Menge Dinge kümmern. Und das kostet natürlich Geld. Aus diesem Grund schnürt die DAK-Gesundheit jetzt ein Vorsorgepaket für werdende Mütter. 'MamaPlus' heißt diese Unterstützung für Schwangere. Welche Vorteile bietet dieses Paket?


In einer Schwangerschaft müssen sich Frauen um jede Menge Dinge kümmern. Und das kostet natürlich Geld. Aus diesem Grund schnürt die DAK-Gesundheit jetzt ein Vorsorgepaket für werdende Mütter. "MamaPlus" heißt diese Unterstützung für Schwangere. Damit können werdende Mütter zusätzliche Leistungen von bis zu 500 Euro in Anspruch nehmen, verspricht die DAK-Gesundheit.

Neben medizinischen Leistungen wie Ultraschalluntersuchungen oder Toxoplasmose-Tests setzt das Angebot einen Schwerpunkt auf frühzeitige Beratung und unterstützt junge Familien bei der Suche nach einer Hebamme. Etwa drei Viertel aller werdenden Mütter verbinden ihre Schwangerschaft mit positiven Gefühlen, nur sechs Prozent von ihnen erleben sie negativ. Das zeigt eine Forsa-Umfrage, für die Frauen befragt wurden, die schwanger sind oder ein maximal vierjähriges Kind haben. Jedoch wendet sich kaum eine von ihnen an ihre Krankenkasse, um während dieser aufregenden Zeit unterstützt zu werden.

Mit DAK MamaPlus wählen Schwangere die Leistungen aus, die ihnen wichtig sind. Die Kasse erstattet die Kosten mit bis zu 500 Euro. "Mit unserem neuen Vorsorgepaket bieten wir werdenden Müttern Leistungen nach Bedarf: Jede Schwangere kann selbst entscheiden, was sie braucht und was ihr gut tut", erläutert DAK-Vorstandschef Andreas Storm.

STARTSEITE