img
mp Groß-Gerau - Durch eine Behandlung kann die Kinnpartie harmonisch an das restliche Gesicht angepasst werden. Medical One

Wenn die Kinnlade runterfällt

Bei dem Begriff Hyaluronsäure denken die meisten zuerst an eine klassische Faltenbehandlung. Der Wirkstoff kann allerdings einiges mehr als 'nur' Anzeichen der Hautalterung eliminieren: Er wird bei Männern und Frauen auch für die Gesichtsmodellierung eingesetzt.


Bei dem Begriff Hyaluronsäure denken die meisten zuerst an eine klassische Faltenbehandlung. Der Wirkstoff kann allerdings einiges mehr als "nur" Anzeichen der Hautalterung eliminieren: Er wird bei Männern und Frauen auch für die Gesichtsmodellierung - besonders häufig im Bereich der Kinn- beziehungsweise Kieferlinie (englisch Jawline) - eingesetzt. Hat sich diese im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses verändert oder ist von Natur aus nicht wohlgeformt, kann das "Jawline-Contouring" mithilfe von Hyaluronsäure dem Gesicht eine attraktive Kontur verleihen.

Eine definierte Kinnlinie lässt erfolgreich wirken und verleiht ein schönes und jugendliches Aussehen - dies gilt gleichermaßen für Frauen, als auch für Männer. Verliert die Haut mit der Zeit an Spannkraft, sackt die Kinnlinie immer weiter nach unten und die Gesichtsproportionen verändern sich.

"Eine minimal-invasive Möglichkeit zur Verbesserung der Kinnlinienkontur ist die Unterspritzung mit einer vernetzten "festen" und volumengebenden Hyaluronsäure. Durch die Behandlung kann die Kinnpartie harmonisch an das restliche Gesicht angepasst werden, indem hochwertiges Hyalurongel entlang des Kieferknochens injiziert und zur gewünschten Form modelliert wird", so Dr. Matthias Kremer-Thum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Medical One in Berlin.

Nach einer umfangreichen Analyse wird bei der circa 20-minütigen Behandlung zunächst das Gesicht des Patienten an den entsprechenden Partien eingezeichnet und lokal betäubt. Die Injektion erfolgt dann mithilfe feiner, stumpfer oder scharfer Kanülen, was ein präzises Eindringen direkt in die gewünschte Gewebeschicht ermöglicht. "Etwaige Defizite können direkt unter der Haut oder am Knochen ausgeglichen werden. So erreichen wir die gewünschte Modellierung, wie zum Beispiel ein stärkeres Heraustreten des Kieferwinkels und des Kinns", erklärt Kremer-Thum.

Besonders bei Männern ist die Behandlung beliebt, da sie ihnen zu einem maskulineren Look verhelfen kann. Soll der Kinnlinie mehr Männlichkeit verliehen werden, wird das Hyaluron so gespritzt, dass es den Unterkiefer breiter wirken lässt und Kinn und Kieferwinkel definiert werden.

Bei Frauen wird das Kinn hingegen spitzer geformt und der Kieferwinkel verändert, damit der Ausdruck feminin bleibt. "Nach der Behandlung kann es in den ersten Tagen zu Schwellungen kommen - weitere Nebenwirkungen kommen aber nur selten vor. Das Ergebnis hält in der Regel zwischen drei und acht Monate, daher muss die Behandlung regelmäßig wiederholt werden. Die Kosten beginnen bei etwa 300 Euro", so Dr. Kremer-Thum.

STARTSEITE