img
cid Groß-Gerau - Smart Speaker wie Amazones "Alexa" sind aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. HeikoAL / pixabay.com

Intelligente Lautsprecher gehören zum guten Ton

Smart Speaker sind bereits in Millionen Häuser und Wohnungen weltweit mit eingezogen. Vernetzte Lautsprecher, die über Sprachbefehle gesteuert werden, können Nutzern den Alltag erleichtern.


Smart Speaker sind bereits in Millionen Häuser und Wohnungen weltweit mit eingezogen. Vernetzte Lautsprecher, die über Sprachbefehle gesteuert werden, können Nutzern den Alltag erleichtern.

"Sprachassistenten von Amazon, Apple oder Google sind praktische Helfer und machen das Zuhause smart. Allerdings haben nicht erst die Berichte über das Abhören und Aufzeichnen privater Gespräche dazu geführt, dass es bei der Verwendung von Smart Speakern große Datenschutzbedenken gibt", erklärt Alexander Kuch vom Telekommunikationsportal teltarif.de.

Smart Speaker sind "intelligente" Lautsprecher, die mit dem Internet verbunden sind. So lässt sich per eingriffsfreier Sprachsteuerung der intelligente persönliche Assistent aufrufen. Mit Hilfe eines Sprachbefehls können Verbraucher ihre Lieblingsmusik drahtlos abspielen lassen.

"Smart Speaker können nicht nur die im Heimnetz lokal zugänglichen Musik- und Audiodateien abspielen, sondern ermöglichen auch die Wiedergabe von Musikstreaming-, Nachrichten-, Podcast- und sonstigen Audio-Diensten, die im Internet verfügbar sind", so Kuch. Auch Fragen nach dem Wetter oder Sportergebnissen beantworten die smarten Assistenten.

Wer weitere Smart-Home-Produkte wie beispielsweise Lampen oder Thermostate besitzt, kann diese meist ebenfalls über seinen Smart Speaker steuern. Aktiviert werden solche Lautsprecher häufig mittels expliziter Aktivierungsbefehle. Bei Amazon heißt es dann "Alexa" und bei Google Assistant "Ok, Google".

Es kann jedoch vorkommen, dass der Sprachassistent bereits mit der Aufnahme beginnt, sobald jemand ein Wort ausspricht, das in etwa so klingt wie der entsprechende Aktivierungsbefehl. "Nutzern muss bei der Verwendung bewusst sein, dass sich Smart Speaker aufgrund der Sprachsteuerung immer im Bereitschaftsmodus befinden", sagt Experte Kuch.

STARTSEITE