img
cid Groß-Gerau - Wer mit seinem Smartphone ständig im Internet surft, benötigt dafür auch ein entsprechendes Datenvolumen. FirmBee / pixabay.com

Neuer Tarif für Extrem-Surfer

Seit Jahren schon steigt in Deutschland die mobile Datennutzung. Für Extrem-Surfer bringt Anbieter Vodafone jetzt einen neuen Tarif ins Spiel.


Seit Jahren schon steigt in Deutschland die mobile Datennutzung. Laut einer aktuellen Marktanalyse wird 2019 jede SIM-Karte im Schnitt 2,5 Gigabyte pro Monat verbrauchen. 2018 lag der Verbrauch noch bei 1,6 Gigabyte. Doch es geht auch extrem: Intensiv-Nutzer verbrauchen mit rund 50 Gigabyte und mehr jeden Monat ein Vielfaches.

Für diese Extrem-Surfer holt Anbieter Vodafone jetzt ein neues Paket aus der Schublade: "CallYa Black" heißt dieses Angebot. Dieses Prepaid-Angebot soll den Bedarf nach uneingeschränkter Highspeed-Datennutzung mit maximaler Flexibilität optimal vereinen, betont Vodafone.

Für 79,99 Euro stehen im Tarif "CallYa Black" für die Dauer von vier Wochen ein Datenpaket mit 50 Gigabyte (davon bis zu 38 Gigabyte im EU-Ausland), 4G/LTE Max mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde, Flatrates für Standard-Gespräche und SMS im Inland und EU-Ausland sowie 500 Inklusiv-Einheiten für Telefon/Text von Deutschland ins EU-Ausland zur Verfügung.

STARTSEITE