img
mp Groß-Gerau - Es ist wieder soweit: Küsse unterm Mistelzweig haben Hochkonjunktur. Adriane Beck & Partner GmbH

Ganz ohne Zaubertrank: Küssen unterm Mistelzweig

Nun ist Asterix längst Geschichte, doch der Mistelzweig ist geblieben. Längst wird damit aber kein Zaubertrank mehr gebraut. Heute ist der Kuss unterm Mistelzweig eine bekannte Tradition im Advent, die ursprünglich dazu diente, ungestraft der oder dem Liebsten näherkommen zu dürfen. Weniger bekannt ist das heilpflanzliche Potenzial der Mistel.


Bei Mistelzweigen denken Comic-Fans natürlich sofort an Miraculix, den sympathischen Druiden aus der Asterix-Ära. Denn Misteln waren eine entscheidende Zutat für den legendären Zaubertrank, der die Gallier unbesiegbar machte. Vor jeder ausgiebigen Keilerei mit den bösen Römern durften sich die Einwohner des kleinen gallischen Dorfes ein Schlückchen genehmigen - bis auf Asterix-Spezie Obelix, denn der ist als kleines Kind in den Zaubertrank gefallen und hat damit bis ans Ende seiner Tage Bärenkräfte.

Nun ist Asterix längst Geschichte, doch der Mistelzweig ist geblieben. Längst wird damit aber kein Zaubertrank mehr gebraut. Heute ist der Kuss unterm Mistelzweig eine bekannte Tradition im Advent, die ursprünglich dazu diente, ungestraft der oder dem Liebsten näherkommen zu dürfen. Weniger bekannt ist das heilpflanzliche Potenzial der Mistel. Oder wussten Sie zum Beispiel, dass die begleitende Mistel-Therapie bei Krebs viele Beschwerden lindert und so den Patienten zu mehr Lebensqualität verhilft?

Als ergänzende Maßnahme kann die Mistel-Therapie in jedem Stadium einer onkologischen Erkrankung die Lebensqualität verbessern, wenn die Krankheit selbst oder Nebenwirkungen von Standard-Therapien (Operation, Chemo- und Strahlentherapie) die Patienten stark einschränken. Eine Mistel-Therapie lindert die häufigsten Beschwerden wie das Müdigkeits- und Erschöpfungssyndrom, depressive Verstimmungen und Übelkeit.

Für die Mistel-Therapie wird der Extrakt der weißbeerigen Mistel unter die Haut gespritzt. Die Anwendung erfolgt in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt. Falls gewünscht, kann der Patient - nach Anleitung durch den Arzt - die Therapie auch zu Hause selbstständig fortsetzen, da sie sich gut in den Alltag einbinden lässt.

Als wichtiges Qualitätsmerkmal der Mistel-Therapie gilt übrigens der Gesamtextrakt als Wirkstoff, da dieser nachweislich eine höhere therapeutische Wirkung besitzt als isolierte Inhaltsstoffe der Mistel. Der Gesamtextrakt erfasst das gesamte jahreszeitlich unterschiedliche Inhalts- und Wirkspektrum der Mistel, wenn die Mistelernte zu jeder Jahreszeit erfolgt. Ob das damals auch Miraculix gewusst hat.

STARTSEITE