img
cid Groß-Gerau - Auch zahlreiche Sparkassen sind von einer IT-Panne betroffen. sheadquarters / pixabay.com

IT-Panne schockt Banken

Die IT-Panne bei der Deutschen Wertpapierservice-Bank (DWP Bank) war sehr viel größer als zunächst gedacht. Betroffen war der Wertpapierhandel von 1.288 Instituten im ganzen Bundesgebiet.


Die IT-Panne bei der Deutschen Wertpapierservice-Bank (DWP Bank) war sehr viel größer als zunächst gedacht. Betroffen war der Wertpapierhandel von 1.288 Instituten im ganzen Bundesgebiet, darunter alle Volksbanken, die Mehrzahl der Sparkassen, die zweitgrößte Onlinebank DKB sowie die Postbank. Das bestätigte die DWP Bank der Zeitung "Handelsblatt".

Und wie machte sich die Panne bemerkbar? "Zunächst war unter anderem die Saldo-Anzeige in Wertpapierdepots nur eingeschränkt möglich. In der Folge konnten einzelne Institute keine Orders an den wesentlichen Handelsplätzen für ihre Kunden platzieren", sagte ein Sprecher. Später seien dann alle Kundeninstitute von der Störung betroffen gewesen.

STARTSEITE