img
cid Groß-Gerau - In der Telekommunikations-Branche werden besonders viele Verträge gekündigt. Pexels / Pixabay.com

Handy-Kunden kündigen häufig

Verträge mit Telekommunikationsanbietern werden besonders häufig gewechselt und gekündigt. Das hat das der Vertrags- und Kündigungsservice Volders in einer aktuellen Erhebung herausgefunden.


Verträge mit Telekommunikationsanbietern werden besonders häufig gewechselt und gekündigt. Das hat das der Vertrags- und Kündigungsservice Volders in einer aktuellen Erhebung herausgefunden. Was auch immer dahintersteckt, ob die Suche nach einem günstigeren Preis oder nach besserem Netz oder Service: Die Kunden sind bei Vodafone und Co. ziemlich schnell mit einer Vertragsbeendigung bei der Hand.

Apropos Vodafone: Diese Firma führt 2019 das Ranking mit 38.400 oder knapp fünf Prozent aller erfassten Kündigungen an. "Über ein Viertel gaben als Grund für die Vertragsauflösung zu hohe Kosten an", heißt es bei den Analysten. Eher wechselwillig zeigten sich auch die Kunden von O2: Hier verzeichnete Volders 31.500 Kündigungen. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis waren auch Mängel beim Empfang häufig Anlass für das Vertragsende.

Mit rund 25.600 beziehungsweise 24.100 Kündigungen landen die Telekom und Mobilcom-Debitel auf Platz drei und vier des Rankings. Auf dem fünften Platz findet sich mit 1&1 ein weiteres Telekommunikationsunternehmen (16.200 Kündigungen).

STARTSEITE