img
cid Groß-Gerau - Bei der Internet-Nutzung haben Frauen mittlerweile fast mit den Männern gleichgezogen. 089photoshootings / pixabay.com

Internet-Report: Mehr Frauen sind online

Das Internet wird immer weiblicher. Bei der www-Nutzung herrscht mittlerweile fast Geschlechter-Gleichstand, nachdem die Frauen um 0,2 auf 49,5 Prozent zugelegt haben.


Das Internet wird immer weiblicher. Bei der www-Nutzung herrscht mittlerweile fast Geschlechter-Gleichstand, nachdem die Frauen im letzten Jahr um 0,2 auf 49,5 Prozent zugelegt haben.

Grundsätzlich ist laut des aktuellen Digital Report 2019 der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (agof) ein Leben ohne Internet für die Mehrheit der Deutschen undenkbar - und das generationsübergreifend. Für das Daten und Zahlenwerk wertete der Verein alle Themen aus, die für die Nutzer besonders interessant sind. Neben neuen Trends und dem Aufräumen mit längst veralteten Vorurteilen werden die wichtigsten Daten und Fakten zu Nutzerstrukturen, Online-Aktivitäten und inhaltlichen Präferenzen komprimiert und übersichtlich dargestellt.

Ein Aspekt dabei: Auch ältere Zielgruppen nutzen digitale Medien mittlerweile deutlich stärker. So übertraf laut agof der Anteil der über 70-jährigen, die sich im Internet tummelten, erstmals die 50-Prozent-Marke. Allein im Vergleich mit dem Vorjahr war das ein Plus von 10,4 Prozent. Auch bei den 16- bis 19-jährigen gab es Zuwächse auf extrem hohem Niveau - von 98,8 Prozent im Jahr 2018 auf jetzt 99,3 Prozent.

"Insgesamt waren 59,50 Millionen Menschen im Jahr 2019 im Netz, also 86,4 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 16 Jahren", so der Report. Das Medium Online konnte im Vergleich zum Vorjahr seine Verbreitung also um 850.000 Unique User erhöhen. Die Rückschau steht unter www.agof.de/studien/digital-report/ als kostenloser Download zur Verfügung.

STARTSEITE