img
@ iTandCoffee (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Wie schwer ist Graphic Recording?

.

Graphic Recording wird gerade in der aktuellen Zeit immer bedeutender. Viele Meetings und andere Events finden online statt und es ist fast schon üblich geworden, diese Informationen nun auch digital festzuhalten. Somit scheint klar, dass das Graphic Recording zu einem festen Bestandteil in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft geworden ist. Dennoch ruft das Graphic Recording durch die Verbindung der neusten Technik bei vielen Fragen auf. Der erste Gedanke ist das Graphic Recording als einen komplizierten Verlauf darzustellen mit vielen technischen Funktionen, die nicht jeder sofort beherrscht. Aber was steckt hier wirklich dahinter und vor allem, wie schwer ist das Graphic Recording wirklich? Dieser Artikel dient zur Aufklärung und soll hinter die Kulissen der neuen Informationssammlung führen.

Die Grundlagen für erfolgreiches Graphic Recording

Um darüber urteilen zu können, wie schwer das Graphic Recording wirklich ist, geht es primär darum, die Grundlagen zu erkennen. Was benötigt man, um ein erfolgreiches und vor allem auch professionelles Graphic Recording durchzuführen? Fängt es hier bereits an schwer oder kompliziert zu werden?

Die Antwort lautet klar: nein. Denn die Grundlagen des Graphic Recordings sind vor allem technische Geräte. Verschiedene Aufnahmegeräte sind nötig, um eine gute Qualität zu erreichen, aber oft reichen hier die Basics. Wer es ein wenig hochwertiger möchte, der muss in eine bessere Technik investieren, aber für die Anfänge des Graphic Recordings kann man sich anhand der vorhandenen Technik gut orientieren.

Dass das Graphic Recording allerdings letztendlich erfolgreich wird und das Material auch weiterzuverwenden ist, kommt es auf noch weit mehr an, als nur die richtige Technik und das Know-How der Anwendung. Denn vor allem zwei Dinge charakterisieren das Graphic Recording:

- Gute Bildqualität
- Gute Tonqualität

In den meisten Fällen wird in dem Graphic Recording auch mit Bild aufgezeichnet. Gerade bei Events ist dies hilfreich und macht die Information hochwertiger und vielseitiger verwendbar.

Die Hürde des Graphic Recordings: die gute Qualität

Die klare Hürde, um das Graphic Recording erfolgreich und professionell zu gestalten, ist die Qualität. Das betrifft sowohl die Bildqualität als auch die Tonqualität. An dieser Stell wird klar, dass auch das Graphic Recording ein gewisses Maß an Wissen und Know-How bedarf. Aber wie gelingt es nun, die gute Qualität zu gewährleisten?

Natürlich steht auch hier die Technik im Fokus. Gerade bei die der Tonqualität muss der Graphic Recorder selbst auf die richtige Ausstattung setzen. Hochwertige Mikrophone und eine gute Verarbeitung bilden hier die Grundlage. Bei der Bildqualität kommt es aber weniger auf die richtige Kamera an.

Vielmehr zeigt sich hier, wer die Kamera beherrscht und wer die guten Aufnahmen produzieren kann. Ein ruhiges Bild, eine gute Perspektive und natürlich das Aufzeichnen der wichtigsten Momente des Events sind für das Graphic Recording essentiell. An diesem Punkt wird klar, dass auch das Graphic Recording einen gewissen Schwierigkeitsgrad hat. Mit folgenden Tipps kann es aber deutlich einfacher gestaltet werden:

- Ruhige Haltung üben, um das Bild ansprechend zu gestalten
- Probeaufnahmen vor dem eigentlichen Graphic Recording selbst
- Umgang mit der Kamera proben
- Vor dem Graphic Recording den Plan der Aufnahme erstellen

Graphic Recording - eine Kunst

Wie auch in anderen Bereichen der digitalen Welt ist das Graphic Recording eine Kunst, die es zu lernen gilt. Mit einfachen Basics lässt sich die Einarbeitung simpel gestalten. Schritt für Schritt kann man sich dann an eine professionelle Aufnahme heranarbeiten und so schon bald hochwertiges Material garantieren.

STARTSEITE