img
wid Groß-Gerau - In der Corona-Krise sind Audio-Dienste sehr gefragt. pixabay.com

Hier gibt's was auf die Ohren

Der Audio-Boom in Deutschland geht weiter: 26 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Podcasts, Hörbücher oder Hörspiele, das sind rund 13 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei den Unter-40-Jährigen sind es sogar 59 Prozent.


Der Audio-Boom in Deutschland geht weiter: 26 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Podcasts, Hörbücher oder Hörspiele, das sind rund 13 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei den Unter-40-Jährigen sind es sogar 59 Prozent.

Smartphone und Tablet sind mit 64 Prozent das beliebteste Abspielmedium, die CD verliert gegenüber dem Vorjahr weiter an Beliebtheit. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des Audible Hörkompass 2020, einer repräsentativen Kantar-Umfrage zur Hörkultur in Deutschland im Auftrag von Audible, die seit 2016 jährlich durchgeführt wird.

"Das gesprochene Wort mit seiner Jahrtausende alten Tradition ist der absolute Gewinner in der heutigen Medienlandschaft", bestätigt Oliver Daniel, Deutschlandchef von Audible. "Dank immer größerer Vielfalt und innovativer Formate hat das gesprochene Wort nicht nur die Evolution ins digitale Zeitalter geschafft, sondern liegt nun mehr im Trend denn je."

Und noch etwas ist interessant: Laut aktuellen Zahlen haben fast eine Million Menschen in Deutschland in der Corona-Zeit das erste Mal Hörbücher, Hörspiele oder Podcast gehört. Des Weiteren nutzten zwölf Millionen Menschen in dieser Zeit gesprochene Audioinhalte häufiger als vor Corona.

STARTSEITE