img
HUAWEI Fit

Test Huawei Fit: Design, Funktionsumfang und Leistung

Mit dem Modell Huawei Fit bietet der chinesische Hersteller eine an eine normale Armbanduhr erinnernde Fitness-Watch mit reichhaltigem Funktionsumfang.

Mit dem Modell Huawei Fit bietet der chinesische Hersteller eine an eine normale Armbanduhr erinnernde Fitness-Watch mit reichhaltigem Funktionsumfang. Ausgestattet mit Pulsmesser und mit einem formschönen Metallgehäuse unterscheidet sich die Huawei von den meisten anderen Fitness-Trackern vor allem im Design. Dies wirft die Frage auf, wie sich das Accessoire im sportlichen Einsatz schlägt und wie überzeugend seine Funktionen und seine Bedienung ausfallen.

Ausführung und Ausstattung

Die Huawei-Uhr ist aus einem matten Alu-Gehäuse gefertigt, das einen zurückhaltenden Eindruck macht. Die Uhr ist von moderaten Abmessungen und von geringem Gewicht. Damit eignet sie sich für den Sport, ohne am Handgelenk zu stören. Merkmal der Gehäuseausführung ist seine IP68-Zertifizierung, die ihr eine Wasserdichte von 5 ATM oder 50 Metern bescheinigt. Damit ist die Huawei nicht nur spritzwassergeschützt, sondern eignet sich auch für das Schwimmen (nicht jedoch Tauchen). Dies ist sinnvoll, da auch dieser Sport in der Programmauswahl der Uhr vorhanden ist. Die Aktivitätenmessung ist also auch beim Wassersport möglich.

Das 1,04 Zoll messende Display weist eine Auflösung von 208 mal 208 Pixeln auf. Die Anzeige erfolgt in schwarz-weiß. Die geringe Auflösung und Schwarz-Weiß-Darstellung ermöglichen einen geringen Stromverbrauch des Fitness-Trackers.

Zur Ausstattung gehört ein Pulssensor. Es handelt sich um optischen Sensor an der Unterseite der Uhr. Dieser misst die Herzfrequenz während der Aktivität direkt am Handgelenk. Ein zusätzlicher Bewegungssensor erfasst mittels sechs Achsen die Bewegungen des Anwenders. Hierbei können etwa die Schritte aber auch eine Reihe weiterer Körperbewegungen verfolgt und ausgewertet werden.

Zum Laden des Fitness-Trackers liegt eine Ladeschale bei. Hier wird die Uhr über vier Pin-Ports angeschlossen, während die Ladeschale selbst an einem Netzteil oder an einen PC angeschlossen wird. Zum Lieferumfang gehört allerdings nur das Micro-USB-Kabel. Voll aufgeladen besticht der Akku mit einer Laufzeit von fünf bis sechs Tagen.

Leistungen, Funktionen und Bedienbarkeit

Die Performance der Fitness-Uhr ermöglicht nicht nur eine reibungslose Aktivitätenaufzeichnung und Bedienung. Ebenso können Benachrichtigungen empfangen werden. Hierfür ist jedoch eine App erforderlich, die Huawei Wear. Diese ist imstande, den Tracker mit dem Smartphone zu synchronisieren. Nachdem die Benachrichtigungen manuell freigegeben wurden, können sämtliche Aktivitäten und Aufzeichnungen auf mehreren Geräten dargestellt werden.

BEI AMAZON KAUFEN

Die Bedienung des Fitness-Trackers erfolgt ausschließlich über den Touchscreen. Es existieren keine physischen Knöpfe an diesem Gerät. Die Navigation führt die Nutzer durch Menüs wie Trainingspläne, Workouts und Puls. Die Unterpunkte der Workouts umfassen verschiedene Sportarten, darunter Laufen, Fahrradfahren oder Schwimmen. Eingeschaltet wird das Gerät über die mitgelieferte Magnet-Ladeschale, während es nicht vorgesehen ist, die Fitness-Watch auszuschalten. Beim Workout erkennt der Bewegungssensor über seine sechs Achsen, welche Aktivität Träger gerade ausführen. So wird etwa automatisch identifiziert, ob die Nutzer gerade laufen oder gehen. Gleichfalls gibt es die Option, die Art des Workouts manuell festzulegen. Das automatische Erkennen funktioniert mit der aktuellen Firmware zuverlässig. Auch im Schlaf bleibt die Huawei Fit aktiv und analysiert auch hier beispielsweise die Herzfrequenz.

STARTSEITE