img
cid Groß-Gerau - Nintendos Handheld gibt es in vielen "Formen" und Farben. Der Neuzugang ist der 2DS XL. Nintendo

Nintendo: Der 2DS XL ist da

Aufklappen und loszocken. Egal, ob Zuhause, in der Bahn oder in der Warteschlange. Das ist das Erfolgsrezept von Nintendos 3DS Handheld, den es nun in der 2DS XL zu kaufen gibt.


Aufklappen und loszocken. Egal, ob Zuhause, in der Bahn oder in der Warteschlange. Das ist das Erfolgsrezept von Nintendos 3DS Handheld, den es nun in der 2DS XL zu kaufen gibt. Der größte Unterschied zum Vorgänger ist die fehlende 3D-Funktion. Ansonsten bietet Nintendo alles, was die Fans ohnehin schon kennen und schätzen.

Typisch für die Nachfolger-Modelle bietet der Hersteller markante Farbkombinationen. In diesem Fall können die Käufer zwischen Schwarz+Türkis oder Weiß+Orange wählen. Ein paar neue Spiele erscheinen zeitgleich, damit sowohl neue wie alte Kunden reichlich Spiele-Auswahl haben. Genauer gesagt sind das "Hey! PIKMIN", "Miitopia" und ein neuer Knobeltitel aus der Reihe "Dr. Kawashimas Gehirnjogging".

"Mit dem kompakten und leichten New Nintendo 2DS XL können die Spieler großartige Titel aus über sechs Jahren nutzen, wo immer sie gerade sind. Und viele weitere Neuheiten zeichnen sich schon am Horizont ab", sagt Satoru Shibata, Präsident von Nintendo of Europe. Diese Neuheiten heißen "Monster Hunter Stories", "Metroid: Samus Returns", "Story of Seasons: Trio of Towns" und natürlich "Pokémon Ultra Sonne" sowie "Pokémon Ultra Mond".

STARTSEITE