img
cid Groß-Gerau - Die Grafik listet die unterschiedlichen Tarife für Telefonate ins Ausland auf. Smartklar.de

Auslandstelefonate werden zur Kostenfalle

In der EU mit dem Handy telefonieren - das kostet doch jetzt nicht mehr als ein Inlandsgespräch! Von wegen: Seit Mitte 2017 fallen zwar für Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland und innerhalb des Landes keine Extra-Kosten mehr an. Aber Telefonate aus Deutschland ins Ausland - etwa nach Spanien - fallen nicht unter die Roaming-Regelung. Und das kann teuer werden.


In der EU mit dem Handy telefonieren - das kostet doch jetzt nicht mehr als ein Inlandsgespräch! Von wegen: Seit Mitte 2017 fallen zwar für Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland und innerhalb des Landes keine Extra-Kosten mehr an. Aber Telefonate aus Deutschland ins Ausland - etwa nach Spanien - fallen nicht unter die Roaming-Regelung. Und das kann teuer werden.

Bis zu 199 Euro kosten laut einer aktuellen Untersuchung des Fachportals Smartklar.de unter Handyanbietern in Deutschland 100 Telefonminuten ins EU-Ausland. Und minimal neun Euro. Wer häufig ins Ausland telefonieren muss, sollte sich also vorher gut über die Tarife informieren. Am teuersten sind laut der Mobilfunk-Experten Gespräche mit einem Prepaid-Tarif der Telekom: 1,99 Euro pro Minute. Am günstigsten ist es mit einem Handytarif von Blau.de: Dort fallen pauschal neun Cent pro Minute an

Bei Handy-Verträgen langt übrigens Callmobile mit 150 Euro für 100 Minuten am heftigsten hin, Vodafone und die Telekom berechnen 83,50 Euro, bei O2 kosten 100 Minuten 39 Euro. Drillisch-Marken wie Smartmobil, WinSim oder Yourfone sind mit 29 Euro dabei.

Aber es gibt auch Alternativen: Ganz ohne Extrakosten telefoniert es sich über Messenger-Dienste wie etwa WhatsApp. Allerdings sollte dazu die mobile Internet-Verbindung stabil sein.

STARTSEITE