img
cid Groß-Gerau - Viele Menschen finden Dating-Apps langweilig und zum Teil frustrierend. rawpixel / pixabay.com

Die Wahrheit über Dating-Apps

Immer mehr Menschen suchen online nach Dates. Erschreckend: Etwa die Hälfte lässt sich dabei weniger als 30 Sekunden Zeit für eine Einschätzung des Gegenübers. Das geht aus einer Studie von YouGov hervor.


Immer mehr Menschen suchen online nach Dates. Erschreckend: Etwa die Hälfte lässt sich dabei weniger als 30 Sekunden Zeit für eine Einschätzung des Gegenübers. Das geht aus einer Studie von YouGov hervor.

Viele Menschen, die Erfahrungen mit Online-Dating haben, bezeichnen die Nutzung diverser Portale und Applikationen sogar als langweilig (19 Prozent) und frustrierend (20 Prozent). Gleichzeitig meinen aber immerhin zwölf Prozent der Befragten, die sich schon einmal ins mobile Dating-Getümmel gestürzt haben, das Online-Dating Suchtpotenzial in sich birgt. Dabei nehmen fast doppelt so viele Männer (15 Prozent) als Frauen (acht Prozent) die App-Verwendung als Suchtgefahr wahr.

Deutsche Männer und Frauen - und hier sind sich beide Geschlechter sehr ähnlich - nutzen mobile Dating-Apps vor allem beim Mittagessen (24 Prozent) und im Bett (37 Prozent). Vor dem Fernseher sind mit 48 Prozent die Frauen als Multitasking-Profis ganz vorne. Bei Männern sind es im Vergleich 36 Prozent, die sich vor der Glotze auf die Suche nach der besseren Hälfte in Dating-Apps begeben.

STARTSEITE