img
mp Groß-Gerau - Wichtig ist es, sich beim Abnehmen realistische Ziele zu setzen. Dann werden Erfolge schnell sichtbar. pixabay.com

Abnehmen ohne Diät: Geht das überhaupt?

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Ganz oben auf der Liste steht die Traumfigur. Der Weg dahin ist jedoch recht steinig. Und manchmal sind die Hindernisse schier unüberwindbar.


Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Ganz oben auf der Liste steht die Traumfigur. Der Weg dahin ist jedoch recht steinig. Und manchmal sind die Hindernisse schier unüberwindbar.

Den nach einer Phase des eisernen Willens und Kalorienzählens kommen oft Gelüste und Heißhunger-Attacken zurück - und damit auch die bereits verlorenen Pfunde. Abnehmen kann ganz schön schwer sein - doch es gibt Strategien, die die Sache einfacher und aussichtsreicher machen, schreibt das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber".

Wichtig ist es, sich realistische Ziele zu setzen. Denn beim Abnehmen zählt jedes Gramm. Ein Beispiel: Wird das Gewicht um fünf Prozent verringert, bildet sich ungesundes Leberfett zurück, und die Gesundheit profitiert. Eine weitere Erfolgsstrategie: sich satt essen. So sollte man auch während einer Abnehmphase dreimal am Tag ausreichend essen, rät die Diabetologin und Ernährungsmedizinerin Dr. Katharina Heilig.

Als Richtgröße nennt Heilig etwa 1.600 Kilokalorien pro Tag. Auch um das Gewicht zu halten und den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, ist es wichtig, ausreichend zu essen - am besten Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch oder Salat.

Zudem sollte man persönliche "Essfallen" aufspüren. Manche essen zu viele stark verarbeitete Kohlenhydrate, andere kochen zwar gesund, essen aber zu große Portionen. "Notieren Sie eine Woche lang, was Sie gegessen haben, und besprechen Sie die Einträge mit einem Arzt, einem Diabetes- oder Ernährungsberater", empfiehlt Katharina Heilig.

Auch die bewusste Auswahl von Speisen hilft, das Gewicht zu reduzieren. Denn viele Essentscheidungen werden unbewusst getroffen, dadurch werden häufig eher ungesunde Gerichte gewählt. "Wir treffen gesündere Entscheidungen und essen automatisch weniger, wenn wir diese unbewussten Prozesse durch einen Zwischenschritt unterbrechen", sagt der Göttinger Ernährungspsychologe Dr. Thomas Ellrott.

Die wirkliche Herausforderung kommt nach dem Abnehmen und besteht darin, das Gewicht dauerhaft zu halten. Ein Tipp: Gemeinsam mit anderen funktioniert das Abnehmen oft besser. Man kann sich gegenseitig motivieren, sich zum Sport treffen.

STARTSEITE