img
wid Groß-Gerau - Frühstart: Laut einer Umfrage haben schon jetzt 16 Prozent der Deutschen die ersten Präsente für den Gabentisch gekauft. 6979608 / pixabay.com

Die Weihnachtskassen klingeln schon

Es klingt angesichts von Temperaturen von 30 Grad und mehr zwar etwas seltsam, ist aber Realität: Viele Deutsche haben schon jetzt das Weihnachtsfest fest im Blick. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.


Es klingt angesichts von Temperaturen von 30 Grad und mehr zwar etwas seltsam, ist aber Realität: Viele Deutsche haben schon jetzt das Weihnachtsfest fest im Blick. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

So hat knapp jeder fünfte Deutsche (16 Prozent) schon jetzt die ersten Präsente für den Gabentisch gekauft. Und jeder Dritte (33 Prozent) hat sich 2020 vorgenommen, wesentlich früher mit der Weihnachtsplanung zu beginnen als bisher. 34 Prozent der vom Marktforschungsinstitut Censuswide im Auftrag von eBay Advertising Befragten wollen noch vor Dezember alle Weihnachtseinkäufe bis zum letzten Bogen Geschenkpapier erledigt haben.

Neben dem Geschenke-Frühstart zeigt die aktuelle Umfrage auch, dass in diesem Jahr Covid-19 auch die Weihnachtsplanungen nicht unberührt lässt. 30 Prozent der Deutschen planen in diesem Jahr weniger Geld für das Weihnachtsfest ein. Entsprechend durchdacht (49 Prozent), kreativ (35 Prozent) und funktional (34 Prozent) sollen diesmal die Präsente werden.

Im Fokus der Geschenkejagd stehen nicht zuletzt die neuen Hobbies, die Konsumenten während des Lockdowns für sich entdeckt haben (58 Prozent). Dazu gehören etwa Sport (22 Prozent), Backen (18 Prozent), Gaming (17 Prozent) und Gardening (17 Prozent).

STARTSEITE