img
wid Groß-gerau - Die Einwohnerzahl in Deutschland ist erstmals seit rund zehn Jahren wieder leicht rückläufig. MichaelGaida / pixabay.com

Einwohnerzahl in Deutschland schrumpft

Die Bevölkerung in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 das erste Mal seit rund zehn Jahren wieder leicht gesunken. Ende Juni lebten 83,1 Millionen Menschen in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.


Die Bevölkerung in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 das erste Mal seit rund zehn Jahren wieder leicht gesunken. Ende Juni lebten 83,1 Millionen Menschen in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Bevölkerungszahl sank damit um rund 40.000 Menschen - das entspricht 0,05 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Zuletzt war im zweiten Halbjahr 2010 eine sinkende Bevölkerungszahl verzeichnet worden. Die Statistiker führen den aktuellen Rückgang vor allem auf eine verminderte Zuwanderung wegen der Corona-Pandemie zurück.

Seit 2011 war die Zahl der Menschen in Deutschland konstant gestiegen, wobei sich das Wachstum zuletzt immer mehr verlangsamte. Im zweiten Halbjahr 2015 wurde durch die starke Zuwanderung der stärkste Anstieg verzeichnet (plus 0,9 Prozent).

STARTSEITE