img
wid Groß-Gerau - Am deutschen Arbeitsmarkt geht es in vielen Branchen schon wieder hoch her. pixabay.com

Erholung auf dem Arbeitsmarkt

Die Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt hellt sich nach vielen dunklen Corona-Monaten wieder etwas auf. So waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit im Mai 2021 etwa 2,7 Millionen Menschen ohne Job. Das sind 84.000 weniger als im Vormonat und 126.000 weniger als im Mai vor einem Jahr.


Die Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt hellt sich nach vielen dunklen Corona-Monaten wieder etwas auf. So waren nach offiziellen Angaben der Bundesagentur für Arbeit im Mai 2021 etwa 2,7 Millionen Menschen ohne Job. Das sind rund 84.000 weniger als im Vormonat und 126.000 weniger als im Mai vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank dadurch um 0,1 Punkte auf 5,9 Prozent.

BA-Chef Detlef Scheele sieht in dieser Entwicklung "erste Anzeichen für eine umfassende Besserung am Arbeitsmarkt". Die Folgen der Corona-Krise seien zwar immer noch sehr deutlich sichtbar, sie würden aber kleiner.

Auch die Zahl der Menschen, die sich Corona-bedingt in Kurzarbeit befinden, geht deutlich zurück. So hätten zwischen dem 1. und 26. Mai 2021 Betriebe nur noch für etwa 96.000 Menschen Kurzarbeit angemeldet. In Anspruch genommen wird Kurzarbeit erfahrungsgemäß aber weniger als vorsorglich angemeldet, betonen Experten.

STARTSEITE