img
mp Groß-Gerau - Nein Danke: Mit professioneller Hilfe fällt der Rauchstopp erheblich leichter. Myriamhs-Photos / Pixabay.com

Ausstiegshilfen für Nikotin-Süchtige

Ob Zigarette, Pfeife oder Zigarre: In Deutschland sterben jedes Jahr rund 127.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das sind 6.000 mehr als noch 2015 - und 13,3 Prozent aller Todesfälle überhaupt.


Ob Zigarette, Pfeife oder Zigarre: In Deutschland sterben jedes Jahr rund 127.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das sind 6.000 mehr als noch 2015 - und 13,3 Prozent aller Todesfälle überhaupt.

Deshalb stehen die starken und langjährigen Raucher im Fokus der neuen Bundesinitiative "Rauchfrei leben" der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und des Bundesministeriums für Gesundheit sowie der zentralen Akteure der nationalen Gesundheitsversorgung. Zeitgleich startet auch die begleitende Kommunikationskampagne "Deine Chance".

Unter anderem werden dabei auf einer neuen Webseite alle Rauchstopp-Angebote der Partner und ihrer Mitglieder gebündelt und nutzergerecht gefiltert. So finden alle Rauchstopp-Interessierten schnell zu einem Angebot, das zu ihnen passt.

Und: Ein Ersparnisrechner soll die Motivation zum Rauchausstieg zusätzlich unterfüttern. Denn Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit, sondern auch dem Geldbeutel: Wer mit dem Rauchen aufhört, hat im Schnitt jedes Jahr 2.000 bis 3.000 Euro mehr im Portemonnaie.

STARTSEITE